Biographie, Kurzfassung

(Letzte Änderung am 14.04.2021) 

Dieser Text und die Bilder stehen den Konzert- und Kurs-veranstaltern für ihre Werbung und Programme zur Verfügung. Wenn Sie den Text ändern wollen, fragen Sie mich bitte, um Fehler zu vermeiden.

Vincent Thuet, Musiker, Querflötist 

 

Vincent Thuet, 1978 im Elsass geboren, bekam mit neun Jahren den ersten Querflötenunterricht. Er wurde Schüler von u.a. Daniel Morlier, Georges Alirol und Stéphane Réty, schloss sein Musikstudium am Konservatorium Strasbourg und an der Staatlichen Musikschule in Aulnay-sous-Bois (Klasse von Patrick Gallois) ab. Er studierte dazu Fagott mit Jiri Stavicek in Basel und mit Pascal Gallois in Paris, Gennevilliers und Zürich. In den 2000er unterrichtete er an mehreren Musikschulen im Elsass und er spielte mit verschiedenen Orchestern und Ensembles, wie dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg und dem Orchestre Symphonique de Mulhouse. In diesen Jahren erzielte er auch ermutigende Erfolge bei Flötenwettbewerben (1. Preis einstimmig beim "UFAM-Wettbewerb" 2006 und dem "Allain Cadinot - Yamaha Musique France -Flötenwettbewerb" 2008 in Paris), aber er wurde 2008 wegen einer Dystonie gezwungen, seine Konzerttätigkeit ganz zu unterbrechen. Die allmähliche Wiederaufnahme bis zu einer normalen Aktivität dauerte über 10 Jahre. Er lebte und unterrichtete von 2010 bis 2018 in Deutschland im Kreis Göttingen. Seit 2018 lebt er wieder in Frankreich. Er unterrichtet heute im Elsass an der Ecole de Musique du Sundgau und in Kingersheim, in der Schweiz in Basel an der Freien Musikschule Basel und der Ecole Française de Bâle, und tritt regelmäßig in Konzerten in verschiedenen Kammermusik-besetzungen auf.